ProSoft Kompetenzen

Unser Newsletter vom 21.12.2016

IM BLICKPUNKT: EIZO veröffentlicht neuen Monitor im 5:4 Format

s1934-square-serie-st klein.jpg

Das Comeback des 5:4 Formats

Insbesondere bei Banken, Versicherungen und Verwaltungen sind Monitore im klassichen 5:4-Format immer noch sehr gefragt. Da ist der neue EIZO FlexScan S1934 die ideale Wahl.
Er überzeugt mit bester Darstellungsqualität im kompakten Design und eignet sich damit auch bestens für Mehrschirminstallationen. Der Flexscan kann universell in Büros eingesetzt werden.

Folgende Keyfacts weist der EIZO auf:

  • Höchste Bildqualität durch IPS-Panel
  • Bilddiagonale von 19"
  • sRGB Farbraum
  • HD+ Auflösung (1280 x 1024)
  • Displayport, DVI und VGA Anschluss
  • Pivotfunktion, drehbar, neigbar

Möchten Sie noch weitere Informationen zu EIZOs neuem Monitor?
Dann besuchen Sie bitte folgende Seite: FlexScan S1934

FLEXIBLER ANSCHLUSS: EIZO bringt Monitor mit USB-Typ-C auf den Markt

eizo typc white klein.jpg

Schnelle Datenübertragung zu jeder Zeit

Zum Abschluss des Jahres bereitet EIZO allen Benutzern noch ein besonderes Präsent und stellt seinen ersten Monitor mit USB-Typ-C Schnittstelle vor.
Es handelt sich um den Flexscan EV2780.
Mit USB-Typ-C kann ein einziges Kabel Video-, Audio- und USB-Signale zwischen dem FlexScan EV2780 und angeschlossenen Geräten mit einer Geschwindigkeit von bis zu 5 Gbit/s übertragen.

Welche Features bietet der EIZO?:

  • Extraschickes Full Flat Design
  • Höchste Bildqualität durch IPS-Panel
  • 10-Bit-LUT zur präzisen Farbsteuerung (HDR)
  • Overdrive zum schnellen Bildwechsel
  • FineContrast-Modi: Optimierte Darstellung auf Knopfdruck
  • Screen InStyle
  • QHD Auflösung (2560 x 1440)
  • uvm.


Mit einer Veröffentlichung ist zu folgenden Zeitpunkten zu rechnen:

1. EV2780-BK (Schwarz): Mitte Januar
2. EV2780-WT (Weiß): Anfang Februar

Wurde Ihre Neugier geweckt? Dann können Sie sich auf folgender Seite weiter belesen EV2780 oder Sie wenden sich direkt an Ihren Ansprechpartner in unserem Haus.

HOTSPOT-LÖSUNG: LANCOM macht es Hotellerie und Gastronomie einfach

LN-830-02 klein.jpg

LN-630acn -> Reichweitenstarker Design Access Point von LANCOM Systems

LANCOM Systems erweitert sein WLAN-Portfolio um einen effizienten 802.11ac-Access Point im dezenten Design-Gehäuse. Mit seinem innovativen Antennendesign bietet der LANCOM LN-630acn dual Wireless eine deutlich höhere Funkreichweite als herkömmliche Modelle.
So können Hoteliers und Gastronomen äußerst wirtschaftlich mit nur wenigen Access Points schnelle, flächendeckende WLAN-Gastnetze aufbauen.
Er wurde speziell für den Einsatz in exklusiven und modernen Räumlichkeiten entwickelt.
Mit seinem eleganten matt-weißen Gehäuse und abschaltbaren LEDs fügt er sich dezent in die Umgebung ein.

Funktionen und Vorteile im Überblick:

  • Dual Concurrent WLAN
  • Intelligentes Antennendesign – 3x3:2-MIMO-Antennenkonfiguration
  • Stromversorgung über Power over Ethernet (IEEE 802.3af)
  • Zero-Touch Deployment mit LANCOM WLAN-Controller oder Management Cloud
  • Elegantes LANCOM Design mit integrierten Antennen
  • Komfortable und sichere Einbindung externer Benutzer durch LANCOM Public Spot Option
  • Erhältlich als 10er-Bulk für größere Installationen (ohne Netzteil)
  • Höchste Verschlüsselungsstandards

Neben Hotellerie und Gastronomie kann der LANCOM LN-630acn natürlich auch noch für andere Gewerbe und Einsatzzwecke eingesetzt werden.
Unter folgendem LINK finden Sie noch weitere Informationen.

Desweiteren können Sie sich natürlich gerne an Ihren Ansprechpartner in unserem Haus wenden!

VIRENALARM: Vorsicht vor neuer Ransomware

goldeneye-teaser-35a9954153698c63klein.jpg

Locky, Petya und Osiris bekommen Zuwachs in der Virenfamilie

Der Verschlüsselungstrojaner Goldeneye sucht sich gezielt Personaler in Firmen als Opfer und die E-Mails mit dem Schadcode im Anhang nehmen dabei Bezug auf tatsächlich offenen Stellenausschreibungen der jeweiligen Firma.
Die Mails sind in fehlerfreiem Deutsch verfasst und verwenden eine korrekte Anrede, die zu der Zieladresse passt.
Momentan wird er von vielen Virenscannern noch nicht erkannt.
Öffnet der Nutzer die angehängte Excel-Datei, wird er im Dokument darum gebeten, die "Bearbeitungsfunktion" des eingesetzten Tabellenkalkulationsprogramms zu aktivieren. Tut man dies und erlaubt dem Programm so, Makros auszuführen, ist es zu spät.
Der Trojaner erzeugt dann zwei EXE-Dateien, führt sie aus und verschlüsselt Daten auf dem System, um anschließend Lösegeld zu fordern.
Verschlüsselte Dateien hatten bei mindestens einem betroffenen Nutzer die Endung "uDz2j8mv". Es ist allerdings denkbar, dass diese Endung variiert.

Mittlerweile wird der Goldeneye-Trojaner auch unter anderen Absendern mit den unterschiedlichsten Absender-Adressen verschickt. Die Gefahr lässt sich nun also nicht mehr einfach am Absender erkennen.
Vorsicht ist stets geboten! Öffnen Sie keine Dateianhänge bzw. Mails deren Absender Ihnen unbekannt ist.

WEIHNACHTEN: Alle Jahre wieder!

frohe-weihnachten_584ef225d4f84.jpg

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein schönes Weihnachtsfest und besinnliche Festtage!
Rutschen Sie gut ins neue Jahr und lassen Sie dabei das alte Jahr gebührend ausklingen!

nach oben